DRITT- UND VIERTIMPFUNGEN Corona-Virus

(Stand: 29.03.2022)

Liebe Patientinnen, liebe Patienten!

Wie von der STIKO (Ständige Impfkommission) empfohlen und inzwischen ja auch hinreichend aus den Medien bekannt, wird für alle bereits zwei Mal geimpften Personen ab 12 Jahren eine dritte Impfdosis gegen das Coronavirus angeraten.

INSBESONDERE gilt das für die folgenden Personengruppen:

  • Personen im Alter von ≥ 70 Jahren
  • BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen, in diesem Fall unabhängig vom Alter.
  • Personen mit speziellen Formen einer Immunschwäche (krankheitsbedingt, nach Organ- oder Knochenmarkstransplantation, bei aktiver Krebs- oder Leukämieerkrankung, durch Einnahme immununterdrückender Medikamente wie beispielsweise Cortison-Tabletten oder Medikamente gegen Rheuma oder MS)
  • Pflegepersonal und andere Tätige mit direktem Kontakt mit den zu Pflegenden in ambulanten, teil- oder vollstationären Einrichtungen der Pflege für alte Menschen oder für andere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Krankheitsverläufe
  • Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt
  • Personen, die eine einzelne Impfdosis des Johnson & Johnson-Impfstoffs erhalten haben (diese auch schon ab 4 Wochen nach der ersten Impfung!)

Die dritte Impfung sollte frühestens 3 Monate nach der zweiten Impfung durchgeführt werden. Wir führen diese Drittimpfungen auch bei uns in der Praxis durch, die betroffenen Personengruppen können sich auf dem bekannten Weg bei uns zur Impfung anmelden - unabhängig davon, wo die ersten beiden Impfungen durchgeführt wurden. Wir verwenden auch für die Auffrischungs-Impfungen zumindest bis Ende 2021 nur den BionTech-Impfstoff, ab 2022 nach Rücksprache auch den Moderna-Impfstoff.

Darüber hinaus hat die STIKO eine Empfehlung zur Viertimpfung für besonders gefährdete Personengruppen (Alter über 70 Jahre, Bewohner von Pflegeeinrichtungen oder Patienten mit speziellen Formen einer Immunschwäche) ausgesprochen. Wir schließen uns dieser Empfehlung an und bieten dem genannten Personenkreis eine Viertimpfung, nicht früher als 3 Monate nach der letzten Impfung, an. Auch für Beschäftigte in Gesundheitsberufen gibt es ein Angebot zur Viertimpfung, hier nicht früher als 6 Monate nach der letzten Impfung.

Unverändert wichtig ist es aber, dass sich überhaupt noch möglichst viele Menschen impfen lassen, daher nutzen Sie auch die Möglichkeit zur Erst- und Zweitimpfung und sprechen Sie evtl. auch noch ungeimpfte Bekannte oder Verwandte darauf an!

Bei Fragen zum Thema Corona-Impfung sprechen Sie uns bitte einfach an!